Rotguss (Rg7), Gussbronze (Gbz12), Bleibronze (CuPb15Sn)

Rotguss hat gute Gleit- und Notlaufeigenschaften, ist relativ verschleißfest und kavitationsbeständig.

Gussbronze zeichnet sich durch einen hohen Verschleißwiderstand aus und wird für hochbeanspruchte Gleit- und Getriebeelemente verwendet.

Bleibronze ist korrosionsbeständig, hat gute Gleiteigenschaften und wird für Achsenlager eingesetzt, sowie als Verbund- und Formgusswerkstoff.

Werkstoffkurzname
(nach DIN EN)
CuSn12-C CuSn7Zn4Pb7-C CuSn7Pb15-C
Werkstoffnummer
(nach DIN EN)
CC483K CC493K CC496K
Werkstoffkurzname
(nach alter DIN)
CuSn12 CuSn7ZnPb CuPb15Sn
Werkstoffkurzname
(nach alter DIN)
2.1052 2.1090 2.1182
Gängige Bezeichnung Zinnbronze, Gbz12, SnBz12 Rotguss, Rg7 Bleibronze
Ausführungen ab Lager Rund Rohr, Buchse Rund Vierkant Flach Rohr, Buchse Rund Rohr, Buchse
Eigenschaften zähhart, sehr gut verschleißfest, gut korrosionsbeständig, meerwasserbeständig mittelhart, hohe Verschleißfestigkeit, gute Notlaufeigenschaften, gut korrosionsbeständig, meerwasserbeständig, gut bearbeitbar weich, sehr gute Gleit- und Notlaufeigenschaften, säurebeständig, sehr gut spanbar
Verwendung
  • Schneckenradkränze
  • Zylindereinsätze
  • Gleitlager
  • Stell- und Gleitleisten
  • Gleitlager
  • Lagerbuchsen
  • Lager
Dichte
(g/cm³) ca.
8,80 8,80 9,10
Datenblatt des Dt. Kupferinstituts CuSn12-C