Neusilber (Kupfer-Nickel-Zink Legierungen)

Neusilber zeichnet sich wegen des Nickelgehalts durch besondere Härte und Korrosionsbeständigkeit aus.

Wie alle Kupferlegierungen kann Neusilber nur mechanisch gehärtet werden, beispielsweise durch Kaltschmieden oder walzen. Eine Erwärmung (Glühen) über ca. 500 °C macht das Material wieder weich.

EN 12163 Kupfer und Kupferlegierungen - Stangen für die allgemeine Verwendung
EN 12164 Kupfer und Kupferlegierungen - Stangen für die spanende Bearbeitung
EN 12166 Kupfer und Kupferlegierungen - Drähte zur allgemeinen Verwendung
EN 12167 Kupfer und Kupferlegierungen - Profile und Rechteckstangen zur allgemeinen Verwendung
EN 12420 Kupfer und Kupferlegierungen - Schmiedestücke
EN 12449 Kupfer und Kupferlegierungen - Nahtlose Rundrohre zur allgemeinen Verwendung